1. Du suchst Dir ein Seminar aus und schickst die Anmeldung (bitte nur unsere Anmeldeformulare in der Innenseite verwenden) an unsere Geschäftsstelle der DBBJ-Hessen, Metzstr. 13, 60487 Frankfurt a.M.. Bevor Ihr Euch anmeldet, ist es sinnvoll, Euch beim Dienstvorgesetzten/ Ausbildungsleiter zu erkundigen, ob für den Zeitpunkt der Veranstaltung Dienstbefreiung gewährleistet ist.
  2. Wir schicken Dir eine Anmeldebestätigung mit einer Zahlungsaufforderung zu einem genannten Termin.
  3. Rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn erhältst du die Freistellungsunterlagen. Diese beinhaltet u.a. eine Bestätigung für Deine Beschäftigungsstelle, dass du Dich an einem anerkannten Seminar zur politischen Bildung bei der DBBJ-Hessen angemeldet hast. Die Anerkennung des Programms organisieren wir vorher für Dich.
  4. Mit den Unterlagen beantragst Du bei Deiner Beschäftigungsstelle schriftlich die Freistellung. Das sollte mindestens sechs Wochen vor dem Seminar geschehen (je früher, desto besser). Erfolgt innerhalb von drei Wochen keine Ablehnung, so gilt die Freistellung als erteilt. Auszubildende müssen auf jeden Fall freigestellt werden.
  5. Etwa zwei Wochen vor Seminarbeginn gibt es schriftlich die „Letzten Informationen vor Seminarbeginn“ über Abreise, Organisatorisches usw. Bei
    Auslandsseminaren findet i.d.R. ein Vortreffen statt.
  6. Koffer packen und ab geht es.
  7. Die Teilnahmebestätigung gibt es am letzten Seminartag; sie wird dann in der Beschäftigungsstelle abgegeben.