Voller Einsatz auch bei Wind und Wetter

Am 28.03.2018 beteiligte sich auch die dbb jugend hessen an der zentralen Kundgebung von dbb und komba. Dem Aufruf, sich lautstark für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen auf dem Universitätsplatz in Fulda einzusetzen, folgten mehr als 300 Beschäftigte im öffentlichen Dienst.

Dieser Schritt war notwendig, da auch nach der zweiten Runde der Tarifverhandlungen von der Arbeitgeberseite kein Angebot vorgelegt wurde. Auch die Jugend hatte hierbei ausreichen Gelegenheit ein paar Worte in Richtung Potsdam zu richten.

„Der öffentliche Dienst braucht uns, die Jugend!“, so die dbb jugend hessen Vorsitzende Julika Lückel. „Daher fordern wir die Erhöhung der Entgelte für alle Auszubildenden und Praktikanten um 100 € im Monat. Das muss Ihnen die Jugend doch wohl wert sein!“. Außerdem fordert die Jugend 30 Tage Urlaub für Auszubildende, die Übernahme der Ausbildungskosten beim Besuch auswärtiger Berufsschulen und vor Allem die Übernahme aller Auszubildenden.

Insgesamt war es eine sehr gelungene Kundgebung trotz des trüben Wetters.

2018-06-10T18:35:36+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar