Über uns 2018-04-15T10:33:50+00:00

Die dbb jugend hessen

Die Deutsche Beamtenbund Jugend Hessen (dbb jugend hessen) ist die einzige selbstständige gewerkschaftliche Jugendorganisation des öffentlichen Dienstes in Hessen. Unter dem Dach der dbb jugend hessen sind verschiedene Fachjugendgewerkschaften organisiert, die in allen Bereichen des öffentlichen Dienstes auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene und dessen privatisierten Bereichen tätig sind.

Die dbb jugend hessen vertritt die Interessen von über 5.000 Mitgliedern (junge Beamte und Arbeitnehmer) bis zum vollendeten 30. Lebensjahr in Stellungnahmen zu Gesetzes- und Verordnungsvorhaben, bei Verhandlungen mit den Ministerien und in Gesprächen mit Politikern und Parteien.

Eine Landesjugendleitung, die alle vier Jahre neu gewählt wird, ist für die Geschäftsführung, Aktionsplanung und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Sie wird unterstützt durch einen Jugendbildungsreferenten und eine Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle.

Das Leitbild der dbb-jugend Hessen

Wir setzen uns als hessenweit agierender Dachverband nachhaltig für die Interessen und Bedürfnisse der Gewerkschaftsjugend im dbb ein. Als kompetenter Ansprechpartner und Repräsentant einer starken Jugend in Hessen agieren wir auf der Basis der demokratischen Grundwerte. Die Anliegen unserer Fachjugendverbände, sowie jedes einzelnen Mitgliedes, nehmen wir ernst und sorgen für Offenheit und Transparenz. Wir treten gemeinsam für eine gewinnbringende Bindung und Förderung von Nachwuchskräften in allen Bereichen des öffentlichen Dienstes ein. Mit dem Ziel, die beruflichen und sozialen Rahmenbedingungen stetig zu verbessern.

Um diese Ziele zur erreichen, arbeiten wir in jugendpolitischen Bündnissen und Gremien mit, halten aktive Kontakte zur Politik und Entscheidungsträgern, um deren Handeln im Sinne der Jugend zu beeinflussen. Wir agieren dabei parteiunabhängig und ehrenamtlich. Durch unsere Zusammensetzung von Funktionsträgern aus verschiedenen Fachverbänden steht uns ein breites Spektrum vielschichtiger Kompetenzen zur Verfügung. Dank unserer Fachjugendverbände sind wir in der Lage, uns den Problemen unserer jungen Mitglieder sowohl vor Ort als auch überregional anzunehmen und diese zu lösen.

Im dbb Hessen geben wir der Jugend ein Gesicht. Wir sind ein kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner für alle Fragen rund um den öffentlichen Dienst. Neben einem regelmäßigen Erfahrungsaustausch geht es vor allem um Aktivitäten und Gemeinschaft. Wir bieten Seminare, Schulungen, Freizeit- und Sportveranstaltungen an und führen gewerkschafts-politische Aktionen durch. Darüber hinaus agieren wir mit unserer Öffentlichkeitsarbeit direkt und unkompliziert – stets im Interesse unserer jungen Mitglieder.

Die Landesjugendleitung

Julika Lückel
Julika LückelVorsitzende
E-Mail: Julika.Lueckel[at]dbbj-hessen.de

Fachgewerkschaft: Deutsche Verwaltungsgewerkschaft Hessen (DVG)

Jahrgang: 1988

Ansprechpartner für:
Repräsentation nach Innen und Außen
Verbandspolitische Angelegenheiten
Kontakt zu Fachgewerkschaften und Parteien
Dienstrecht
Tarifangelegenheiten
Gestaltung des Programmhefts
Organisation und Durchführung von JAV-Schulungen

sowie für die Fachverbände:
BSBD, DJJ, DSTG, DVG, GDL

Dienstliche Tätigkeit: Beamtin beim Regierungspräsidium Gießen

Hobbies:Tanzen, Freunde treffen, Reisen, Gärtnern

Motivation: Die Hoffnung – im Gegensatz zum Optimismus – ist nicht die Erwartung, dass es gut ausgeht, sondern das Engagement in Gewissheit, dass es Sinn hat – egal wie es ausgeht! (Václav Havel)

Matthias Berk
Matthias BerkSchatzmeister
E-Mail: Matthias.Berk[at]dbbj-hessen.de

Fachgewerkschaft: Bundesbankgewerkschaft (VdB)

Jahrgang: 1994

Ansprechpartner für:
Finanzen
Beamtenrecht
Werbemittel
Werbepartner

sowie für die Fachverbände:
Junge Philologen, BDZ, BTB, DSTG, GdS, DPolG, vbob

Dienstliche Tätigkeit: Bundesbank

Hobbies: Reisen, Bogensport

Motivation: Meine Motivation will ich anhand zweier Zitate kurz darstellen:
„Die Gewerkschaften sind ein Grundstein für das System des Fortschritts und die Verantwortlichkeit in der Demokratie“ -Konrad Adenauer-

„Ich kann mir ein gutes Funktionieren unserer Wirtschaft ohne die Gewerkschaften überhaupt nicht vorstellen“ -Der Bundesgerichtshof in einem Urteil von 1984-

Patrick Keller
Patrick Keller stellvertretender Vorsitzender
E-Mail: Patrick.Keller[at]dbbj-hessen.de

Fachgewerkschaft: Deutsche Steuergewerkschaft (DStG)

Jahrgang: 1992

Ansprechpartner für:
Technik
Tarifverhandlungen

sowie für die Fachverbände:
Junge Philologen, BDZ, GDL, GdS, komba, VdStra

Dienstliche Tätigkeit: Sachbearbeiter im Finanzamt

Hobbies: Sport, Kochen, Zeit mit Freunden verbringen

Motivation: Ich möchte versuchen einen Teil dazu beizutragen die Attraktivität für junge Bedienstete beim Land Hessen zu steigern. Viele verschwenden lieber Ihre Energie mit meckern, es kann sich jedoch nur was ändern, wenn man etwas dafür tut.

Manuel Luxenburger
Manuel Luxenburgerstellvertretender Vorsitzender
E-Mail: Manuel.Luxenburger[at]dbbj-hessen.de

Fachgewerkschaft: DPolG- Junge Polizei

Jahrgang: 1988

Ansprechpartner für:
Beamtenrecht
Pressearbeit
Werbepartner

sowie für die Fachverbände:
BDF, BSBD, DBSH, GdL, DPolG, vbba

Dienstliche Tätigkeit: Einsatzsachbearbeiter Leitstelle

Hobbies: Sport, Zelten, Freiwillige Feuerwehr

Motivation: Meinen Kollegen die Bedeutung einer Gewerkschaft näherbringen. Sich über alles und jeden aufregen kann jeder, aktiv am Entscheidungs- und Veränderungsprozess teilnehmen erfordert Mut und Durchhaltevermögen.

Die Geschäftsstelle

Tilman Wiebe
Tilman WiebeJugendbildungsreferent
Ansprechpartner für:
• Konzeptionelle Entwicklung des ein- bzw. mehrtätigen Seminarangebotes der dbbj hessen im thematischen und methodischen Bereich
• Ausgestaltung von Schulungs- und Fortbildungsveranstaltungen zur staatspolitischen bzw. beruflichen Bildung, von Aktionen Projekten und Freizeitangeboten und von Maßnahmen im Rahmen der internationalen Begegnung
• Anleitung und Fortbildung der ehren- und nebenamtlichen Mitarbeiter/innen
• Beratung zu Fragen der staatlichen Anerkennung von Bildungsveranstal-tungen und der damit möglichen Inanspruchnahme von Dienstbefreiung
• Kontaktpflege zur Umsetzung jugend-politischer Interessen in den verschiedenen Verbands- und Funktionsträgergruppen
• Analyse und Auswertung

Tilman erreichst du per E-Mail unter info[at]dbbj-hessen.de

Loretta Schiffter
Loretta SchiffterMitarbeiterin
Ansprechpartnerin für:
• Buchhaltung

Die Ersatzmitglieder

Linda Müller
Linda Müller Ersatzmitglied
E-Mail: Linda.Mueller[at]dbbj-hessen.de

Fachgewerkschaft: Deutsche Steuergewerkschaft (DStG)

Jahrgang: 1989

Ansprechpartner für:
Geschäftsstelle
JAV-Arbeit

sowie für die Fachverbände:
BDF, DSTG, komba

Dienstliche Tätigkeit: Sachbearbeiterin im Finanzamt

Hobbies: Sport, Lesen, Zeit mit Freunden verbringen

Motivation: Meine größte Motivation ist die Veränderung. Der öffentliche Dienst sollte nicht länger ein negatives Ansehen haben und in eine moderne Richtung streben. Ohne Engagement können aber keine Veränderungen herbeigeführt werden, also möchte ich aktiv handeln! Insbesondere die Jugendarbeit liegt mir am Herzen, da es ohne qualifizierten Nachwuchs einfach gesagt nicht läuft!

Sebastian Riemland
Sebastian RiemlandErsatzmitglied
E-Mail: Sebastian.Riemland[at]dbbj-hessen.de

Fachgewerkschaft: Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL-Jugend)

Jahrgang: 1985

Ansprechpartner für:
Technik
Homepage

sowie für die Fachverbände:
Junger VBE, BDF, DVG, GDL, GdV,

Dienstliche Tätigkeit: Lokführer/ Triebfahrzeugführer

Hobbies: Freifunk, Deutsches Rotes Kreuz, Gewerkschaft

Motivation: Unterstützung der Jugend bei Bildung im Bereich Tarifvertrag, Förderung der Recht der Arbeitnehmer.

Rene Pfeiffer
Rene PfeifferErsatzmitglied
E-Mail: Rene.Pfeiffer[at]dbbj-hessen.de

Fachgewerkschaft: Deutsche Steuergewerkschaft (DStG)

Jahrgang: 1987

Ansprechpartner für:
Finanzen
Programmheft

sowie für die Fachverbände:
Junger VBE, BDZ, DSTG, DJJ, GdV

Dienstliche Tätigkeit: Sachbearbeiter im Finanzamt

Hobbies: Konzerte, Musik, Filme und Serien

Motivation: Die Jugend ist unsere Zukunft, also müssen wir vernünftige Bedingungen schaffen. Das ist eine wichtige Aufgabe der Gewerkschaften.