Gewerkschaftsjugend macht eine gute Arbeit

„Eine freundliche und kompetente Kommunalverwaltung als Garant für einen funktionierenden Rechtsstaat.“, so lässt sich die Amtsantrittsrede des neugewählten komba hessen Vorsitzenden, Richard Thonius resümieren.

Die dbbj hessen war zur öffentlichen Veranstaltung des Landesgewerkschaftstags der komba hessen eingeladen und wurde durch unseren stellv. Vorsitzenden, Manuel Luxenburger vertreten.

Fuldas Oberbürgermeister Herr Dr. Heiko Wingenfeld (CDU) sprach von einer immer weiter wachsenden Kommunalverwaltung und die daraus entstehenden Herausforderungen für Mitarbeiter und Bürger. Eine Zusammenarbeit von Behördenleitung und Gewerkschaft ist gerade auf kommunaler Ebene so wichtig wie nie zuvor. Anschließend überbrachte Staatssekretär Wolfgang Dippel stellvertretend für die Landesregierung Grußworte an den neugewählten Vorsitzenden.

Eine besondere Freude aus Sicht der Gewerkschaftsjugend war die Rede von dbb hessen Vorsitzenden Heini Schmitt. Heini Schmitt lobte die Arbeit der Jugend in den Fachgewerkschaften und in der dbbj hessen. Eine erfolgreiche Zukunft der Fachverbände sei nur mit einer motivierten Jugendarbeit möglich, so Schmitt.

Der Appell kam an und wird in die Fachjugendverbände weiter getragen. Um die Zukunft der hessischen Fachverbände im dbb braucht man sich zur Zeit keine Sorgen zu machen.

2016-12-18T18:19:36+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar