DSTG Jugend Hessen unter neuer Führung

Alexander Schaper (OV Langen) tritt in die Fußstapfen von Michael Bonin (OV Bad Homburg) und wird neuer Landesjugendleiter der DSTG Jugend Hessen.

Die DSTG Jugend Hessen hat sich neu formiert. Viele der vor zwei Jahren in die Landesjugend gewählten Mitglieder haben ihr Mandat niedergelegt. Nicht aus Streitigkeiten, wie man jetzt vermuten könnte, sondern aus familiären Gründen wie Heirat,  Nachwuchs oder aber auch aus beruflichen Gründen, die es zeittechnisch nicht mehr möglich machen, dieses Ehrenamt zu begleiten.

In der letzten stattfindenden Sitzung der DSTG Jugend in Rotenburg an der Fulda, wurde Alexander Schaper zum neuen Vorsitzenden der DSTG Jugend Hessen gewählt. Angefangen in der DSTG mitzuarbeiten hat bereits im Jahr 2007. Zu dieser Zeit wurde er zum Jugendvertreter des OV Frankfurt am Main I gewählt. Im OV FFM I führte er die Tätigkeit bis zu seinem Wechsel zum Finanzamt Langen, zwecks Ausbildung zum gehobenen Dienst, aus. Doch bereits zum Landesjugendtag in 2011 wurde Alexander Schaper zu einem der vier Stellvertreter in der DSTG Jugend gewählt. Seit diesem Zeitpunkt ist er in der Jugend auf Landesebene aktiv unterwegs. Doch auch auf Bundesebene vertritt der Landesjugendleiter die hessischen Interessen. So wurde er im Sommer 2017 zum Ausschussvorsitzenden für den Arbeitskreis Ausbildung auf Bundesjugendebene gewählt. Doch nicht nur auf gewerkschaflicher Ebene hat sich Alexander Schaper engagiert, sondern auch auf Personalratsebene. Von 2010- 2012 war er stellvertretender Vorsitzender der Bezirksjugend- und Auszubildendenvertretung und übernahm von 2012-2014 den Vorsitz, bis er altersbedingt nicht mehr antreten konnte. Doch auch vor Ort ist er sehr aktiv, so ist er im FA Langen Mitglied im öPR und übernahm im Sommer 2016 den Vorsitz. Die DSTG wünscht ihrem  neuen Landesjugendleiter ein glückliches Händchen, sowie alles Gute für die bevorstehenden Aufgaben, die es gerade jetzt bei der Einstellungspolitik zu stemmen gilt.

Auch die nordhessischen Ämter sind wieder aktiv in der DSTG Jugend Hessen vertreten.

Anna Beck, derzeitige Vorsitzende der Bezirksjugend und Auszubildendenvertretung wurde im August 2017 in die Landesjugendleitung gewählt und nimmt somit einen der vier Stellvertreterposten ein. Anna Beck hat im Jahr 2017 erfolgreich die Prüfungen für den gehobenen Dienst abgelegt. Trotz ihrer jungen Jahre in der Finanzverwaltung wurde sie bei den JAV-Wahlen in die BJAV gewählt. Zunächst als Mitglied, als jedoch der ehemalige Vorsitzende Alexander Laux die Finanzverwaltung verlassen hat, hat Anna Beck den Vorsitz des Gremiums übernommen.

Michael Köhler OV Frankfurt am Main II rückt vom Landesjugendvorstand in die Landesjugendleitung auf und komplementiert das Quartett. Michael hat im Jahr 2015 seine Ausbildung im mittleren Dienst abgeschlossen. Von 2014- 2016 war er stellvertretender Jugend- und Auszubildendenvertreter im Finanzamt Frankfurt am Main IV. Zeitgleich übt er den Posten des stllv. Ortsjugendvertreter im OV Frankfurt am Main IV aus.

Gregor Laber OV Offenbach am Main wurde im August 2017 in den Landesjugendvorstand gewählt. Er absolvierte erfolgreich den mittleren Dienst. Im Finanzamt Offenbach wurde er  bei den vergangenen JAV Wahlen in die JAV gewählt. Bei einem Seminar, ausgerichtet von der DSTG Jugend, war Gregor sichtlich angetan von der Arbeit und bot sofort seine Hilfe an. Nicht nur, dass er erfolgreich auch in seinem Ortsveband die Jugendfahne der DSTG hochhält, er ist auch eine gute Stütze für das neue gewählte Gremium mit seinen noch recht jungen Jahren.

Marcel Zaremba FA Eschwege-Witzenhausen Auch der nördlichste Zipfel in Hessen ist in der DSTG Jugend vertreten. Er wurde im November 2017 neu in das Germium gewählt und wird in der Arbeitsgruppe Werbung die anderen Mitglieder tatkräftig unterstützen. Er absolvierte ebenfalls den mittleren Dienst und ist im FA Eschwege in der FIS als Mitarbeiter eingesetzt.

„Wir sind ein junges „dynamisches Team“ betont Alexander Schaper nach seiner Wahl. Wir  sind in der Altersspanne mit den Erfahrungswerten, sowie auch die Laufbahnzugehörigkeit gut vertreten. Denn der Mix macht es erst aus, Probleme zu erkennen, anschließend zu analysieren und dann einen Lösungsprozess zu starten. Besonders freut es ihn, dass wir aus den verschiedensten Regionen kommen. Von Bensheim über das Rhein-Main Gebiet bis hin zu Kassel-Hofgeismar sind wir im ganzen Land gut und zentral vertreten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den neuen Mitgliedern und blicken mit viel Euphorie in die Zukunft.

2018-04-20T06:17:40+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar